Partners

FMEA - Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse

Prozessrisiken frühzeitig erkennen und wirksam vermeiden

Wir führen gemeinsam mit Ihrem Team in Ihrem Haus eine FMEA-Analyse durch.

 

Die Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse (FMEA) ist eine zielgerichtete Methode, mit der mögliche Fehler in einer Entwicklung frühzeitig ermittelt werden. Die aus den Fehlern entstehenden Risiken werden bewertet und anschließend Gegenmaßnahmen zur Vermeidung entwickelt.

 

Durch das frühe Beschäftigen mit möglichen Fehlerquellen wird eine Strategie der Fehlervermeidung anstatt aufwändiger Fehlerbeseitigung verfolgt. Die FMEA ist daher besonders gut für Neuentwicklungen und Änderungen von Produkten und Prozessen geeignet.

 

Weit verbreitet ist die FMEA in der Automobilindustrie sowie der Luft- und Raumfahrt , aber auch in der Halbleiter-Industrie gehört die FMEA heute zu den Standard-Methoden im Qualitätsmanagment.

 


     Kern-Elemente des FMEA-Prozesses

 

 

Ziele der FMEA:

  • Präventives Erkennen der Zusammenhänge von potentiellen Fehlern, deren Ursachen und deren Folgen
  • Priorisierung der potentiellen Probleme entsprechend dem Risiko des möglichen Auftretens
  • Präventives Einleiten von Abstellmaßnahmen für potentielle Probleme mit hohem Auftritts-Risiko